Datenschutzerklärung für "Ihr Eintrag"

Datenschutzerklärung für die Direkt-Erstellung, Änderung oder Löschung von Einträgen im Online-Angebot von Das Örtliche, Das Telefonbuch oder Gelbe Seiten („Ihr Eintrag“)

Im Rahmen des Angebots der Verzeichnisse von Das Örtliche, Das Telefonbuch und Gelbe Seiten in allen medialen Ausprägungen (Print, Online, Mobil, Voice) (im Folgenden: „Verzeichnis“ oder „Verzeich­nisse“) besteht für die Nutzer die Möglichkeit über die Website https://ihr-eintrag.dtme.de/ nach den Bestimmungen der geltenden AGB, die hier abgerufen werden können,

  • zeitlich unbefristet und kostenlos einen selbst erstellten Eintrag im Rahmen der Verzeichnisse von Das Örtliche und Das Telefonbuch sowie für Gewerbetreibende/Freiberufler auch im Rahmen des Verzeichnisses von Gelbe Seiten zu veröffentlichen (im Folgenden: Neueintrag)
  • bestehende Einträge im Angebot der Verzeichnisse Das Örtliche und Das Telefonbuch sowie für Gewerbetreibende/Freiberufler auch im Angebot des Verzeichnisses Gelbe Seiten anzupassen und/oder zu ergänzen (im Folgenden: „Eintragsänderung“); sowie
  • bestehende Einträge im Angebot der Verzeichnisse Das Örtliche und Das Telefonbuch, sowie für Gewerbetreibende/Freiberufler auch im Angebot des Verzeichnisses Gelbe Seiten zu löschen (im Folgenden: „Eintragslöschung“).

Dem Nutzer wird die Möglichkeit zur Erstellung eines Neueintrags im Rahmen des Angebots der Ver­zeichnisse eingeräumt. Ein Neueintrag ist nur möglich, wenn in dem jeweiligen Verzeichnis bisher kein Eintrag in Bezug auf den Nutzer besteht. Bei Nutzern, die einen Neuein­trag nicht als Gewerbetreibender oder Freiberufler wünschen, wird unter Berücksichtigung der Bestimmungen der AGB lediglich ein Neueintrag in den Verzeichnissen Das Örtliche und Das Telefonbuch veröffentlicht. Bei Nutzern, welche einen Neueintrag als Gewerbetreibende oder Freiberufler wünschen, werden darüber hinaus auch Einträge im Verzeichnis Gelbe Seiten veröffentlicht.

Namen und Kontaktdaten der Verantwortlichen

DTM Deutsche Tele Medien GmbH
Wiesenhüttenstr. 18
60329 Frankfurt am Main

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

DTM Deutsche Tele Medien GmbH
z. Hd. Der Datenschutzbeauftragte
Wiesenhüttenstr. 18
60329 Frankfurt am Main

Bei Fragen zu der Verarbeitung Ihrer Daten oder wenn Sie von Ihren Rechten nach der Datenschutz­grundverordnung (DSGVO) Gebrauch machen wollen, wenden Sie sich bitte an datenschutz@dtme.de

Welche personenbezogenen Daten werden verarbeitet?

Bei Nutzung des Eintragsservice werden vom Nutzer folgende personenbezogene Daten in Abhängigkeit zur gewünschten Transaktion (Neueintrag, Änderung, Löschung) verarbeitet und gespeichert:

Kontaktdaten für Rückfragen sowie zur Verifizerung der Daten

  • E-Mail-Adresse (Pflichtangabe zur Durchführung des Double Opt- Verfahrens gemäß AGB)
  • Anrede (optionale Angabe)
  • Vorname (optionale Angabe)
  • Nachname (optionale Angabe)
  • Telefonnummer (optionale Angabe)

Ihre Eintragsdaten (Privateintrag)

  • Titel (optionale Angabe)
  • Vorname (optionale Angabe)
  • Nachname (Pflichtangabe)
  • Bis zu drei Rufnummer (Festnetz, Mobil, Fax, davon eine als Pflichtangabe und die weiteren optional)
  • E-Mail-Adresse (optionale Angabe)
  • Website (optionale Angabe)
  • Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort (optionale Angaben)

Ihre Eintragsdaten (gewerblicher Eintrag)

  • Name der Unternehmens (Pflichtangabe)
  • Branche (Pflichtangabe)
  • Titel (optionale Angabe)
  • Vorname (optionale Angabe)
  • Nachname (optionale Angabe)
  • Bis zu drei Rufnummer (Festnetz, Mobil, Fax, davon eine als Pflichtangabe und die weiteren optional)
  • E-Mail-Adresse (optionale Angabe)
  • Website (optionale Angabe)
  • Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort (optionale Angaben)

Zu welchen Zwecken werden die Daten verarbeitet und was ist die Rechtsgrundlage hierfür?

Die oben genannten Daten nutzen wir, um den Nutzer zu ermöglichen, kostenlos einen selbst erstellten Eintrag in den Verzeichnissen Das Örtliche, Das Telefonbuch und/oder Gelbe Seiten zu veröffentlichen oder einen bestehenden Eintrag zu ändern oder löschen zu lassen.
Rechtsgrundlage: Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO).

Die angegebene E-Mail Adresse nutzen wir dabei zur Verifikation des Nutzers und für die Versendung einer Bestätigungsmail an diesen. Erst durch Klick auf den Link in der Bestätigungsmail wird der Eintrag entsprechend veröffentlich, geändert oder gelöscht (Double Opt-In Verfahren). Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse des Verantwortlichen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Sofern Sie als Nutzer bzw. Gewerbetreibender oder Freiberufler einen neuen Eintrag für das Gewerbe/Geschäft eintragen möchten, verwenden wir die E-Mail Adresse und Telefonnummer auch um Sie später zu kontaktieren und um Ihnen werbliche Angebote zu Ihrem Verzeichniseintrag oder anderen Verlagsdienstleistungen zu unterbreiten.
Rechtsgrundlage: Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO) und berechtigtes Interesse des Verantwortlichen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Sofern Sie als Nutzer bzw. Gewerbetreibender oder Freiberufler einen bestehenden Eintrag für das Gewerbe/Geschäft ändern möchten, verwenden wir die E-Mail Adresse und Telefonnummer auch um Sie später zu kontaktieren und um Ihnen werbliche Angebote zu Ihrem Verzeichniseintrag oder anderen Verlagsdienstleistungen zu unterbreiten, sofern Sie dem zugestimmt haben.
Rechtsgrundlage: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO).

Die Nutzung des Selbsteintragsservice und die entsprechende Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist freiwillig. Sofern Nutzer die notwendigen personenbezogenen Daten nicht bereitstellen (Pflichtangaben entsprechend gekennzeichnet), kann der Service „Ihr Eintrag“ nicht genutzt werden.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling im Sinne von Art. 22 DSGVO findet nicht statt.

 

Wie lange werden personenbezogen Daten gespeichert?

Ihre Daten werden von uns nur solange gespeichert, wie diese für die oben genannten Zwecke benötigt werden bzw. eine Rechtsgrundlage für die weitere Verarbeitung/Speicherung vorliegt (z.B. solange der Nutzer seine Einwilligung nicht widerrufen hat oder ein Vertragsverhältnis mit dem Nutzer besteht). Danach werden die Daten nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben gelöscht, sofern keine gesetzliche Aufbewahrungspflichten (z.B. aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen, 6-10 Jahre Aufbewahrungsfrist) bestehen, die uns zu einer längeren Aufbewahrung der Daten verpflichten (in diesem Fall werden die Daten nur noch zu diesem Zweck verarbeitet) oder wenn die Speicherung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz unserer oder der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person erforderlich ist (in diesem Fall speichern wir die Daten in der Regel maximal für drei Jahre nach der gesetzlichen regelmäßigen Verjährungsfrist).

Die Eintragsdaten werden allgemein bis zur Löschung des Eintrags aus den Verzeichnissen und nach der Löschung des Eintrags noch 15 Monate gespeichert (zur Dokumentation, Abwicklung von Beschwerden und zum Nachweis von Verarbeitungsfehlern).

Sofern im Rahmen der Verifikation des Nutzers (Double Opt-In Verfahren) nach dem Versenden der Bestätigungsmail der Link in der Bestätigungsmail nicht vom Nutzer betätigt wird (erfolglose Verifikation), löschen wir alle angegeben Daten nach 14 Tagen.

 

An wen werden Daten weitergegeben?

Eine Weitergabe an Dritte erfolgt ausschließlich zu den oben beschriebenen Zwecken und um Nutzern den Service „Ihr Eintrag“ bereitzustellen. Wir nutzen hierfür auch (technische) Dienstleister auf Grund unseres berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Darüber hinaus werden die Daten an die jeweils zuständigen Partner-Unternehmen bzw. -Fachverlage weitergegeben und die Anfrage des Nutzers übermittelt, damit die Einträge entsprechend der jeweiligen örtlichen Zuständigkeit in den Verzeichnissen veröffentlicht, geändert oder gelöscht werden bzw. die Nutzer wie oben beschrieben kontaktiert werden können. Eine Übersicht der Partner-Unternehmen bzw. -Fachverlage finden Sie hier [Das Telefonbuch, Gelbe Seiten, Das Örtliche].

Eine Übermittlung von personenbezogenen Daten in ein Land außerhalb der EU/des EWR findet nicht statt und ist nicht geplant.

 

Welche Rechte habe ich als Nutzer (Betroffener)?

Nutzer haben das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Artikel 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG.

Diese Rechte können in bestimmten Situationen eingeschränkt sein – z. B. wenn wir nachweisen können, dass wir gesetzlich verpflichtet sind, Ihre Daten zu verarbeiten oder wenn die Bereitstellung der Informationen für Sie die Offenlegung personenbezogener Daten über eine andere Person zur Folge hätte oder wenn wir gesetzlich an der Offenlegung dieser Informationen gehindert sind. Dies kann bedeuten, dass wir Daten weiterhin speichern können, auch wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen.

Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten der Nutzer kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Nutzer haben auch das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden dann nicht mehr von uns verarbeitet, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betrof­fenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat der Nutzer das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezo­genen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Nutzer haben zudem das Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde, wenn der Nutzer der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen Datenschutzgrundverordnung verstößt.